Pressemitteilung
11.02.10

Drucken

Download als pdf

Sprachen und Medien: Die digitale Revolution im Bereich der audiovisuellen Medien – Potenziale und Gefahren

Berlin. Digitalisierung, soziale Medien und Netzwerke bieten neuartige Möglichkeiten für audiovisuelle Produktionen, für die Verbreitung von Inhalten sowie für die Lokalisierung. Auf der 8. Sprachen und Medien diskutieren Experten über die neuesten Entwicklungen im Bereich Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien. Die internationale Konferenz findet vom 6. bis 8. Oktober im Berliner Hotel InterContinental statt.

“New Media – New Contexts – New Translator Profiles?” lautet der diesjährige Schwerpunkt der Konferenz. Dabei werden in Seminaren, Präsentationen und Workshops die Auswirkungen sozialer Netzwerke wie Facebook und MySpace im Bereich der Produktion audiovisueller Medien diskutiert. Die Mitmach-Kultur dieser Communities, Gemeinschaftsübersetzungen (crowdsourcing) sowie die Anpassung von Computerspielen an unterschiedliche Kulturen (games localisation) stehen ganz oben auf der Konferenzagenda. Teilnehmer aus aller Welt erörtern darüber hinaus Herausforderungen der globalen und regionalen Verbreitung von Inhalten, audiovisuelle Bildung sowie die Anforderungen an Sprache und deren Aneignung in Verbindung mit audiovisuellen Medien. Untertitelung und die vertonte Beschreibung von Bildern, um Hör- und Sehgeschädigten den Zugang zu klassischen Medien sowie Theater und Oper zu ermöglichen, sind als weitere Elemente audiovisueller Umsetzung von Sprache Thema der Veranstaltung.

Die Konferenz vernetzt Entscheidungsträger aus Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Sprache in den Medien. Sie richtet sich unter anderem an Anbieter von audiovisuellen Medienprodukten, Programmdirektoren, Organisatoren von Filmfestivals, Entwickler und Übersetzer von Webseiten, Firmen für Synchronisation und Untertitelung, Medienwissenschaftler sowie Repräsentanten von Verbraucherzentralen. Sprachen und Medien wird von einer Fachausstellung begleitet, bei der Anbieter und Hersteller von Produkten zur Sprachtechnologie und Anbieter von Dienstleistungen in diesem Bereich präsent sein werden.

Eigene Vorschläge für Vorträge können noch bis zum 3. Mai eingereicht werden. Weitere Informationen zur Konferenz unter:
www.languages-media.com

Languages & The Media - Sprachen & Medien
8. Internationale Fachkonferenz zu Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien
6. – 8. Oktober 2010, Hotel InterContinental Berlin

Teilnahme: Bis 1. Juni: € 350, danach € 400, unterstützende Organisationen: € 320, Studenten: € 190

Veranstalter: ICWE GmbH, Leibnizstr. 32, 10625 Berlin
Kontakt: Myriel Gabelmann, Tel: +49 (0)30 310 18 18-0

info@languages-media.com, www.languages-media.com

Pressekontakt:
Juliane Walter
ICWE GmbH
Leibnizstrasse 32
10625 Berlin

Tel.: +49 (0)30 310 1818 34
Fax: +49 (0)30 324 98 33
juliane.walter@icwe.net
www.icwe.net