Presseinformation,
06.11.12

Drucken

Download als pdf

Übersetzungsindustrie: Innovationen in Zeiten der Krise

Fachkonferenz Sprachen und Medien im November in Berlin

Berlin. Technologische Innovationen beeinflussen mittlerweile unsere Wahrnehmung und den Konsum von Medien, sie verändern die Art Medien zu produzieren und zu nutzen. Auf der 9. Sprachen und Medien diskutieren Experten über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien sowie deren Chancen und Herausforderungen, besonders in Zeiten von Kostenreduzierungen. Die internationale Konferenz findet vom 21. bis 23. November im Hotel Berlin in Berlin statt.

Wie beeinflussen neue Technologien den Prozess der Untertitelung, Synchronisation und Voice-Over, aber auch das Arbeitsumfeld von Übersetzern? Welche Veränderungen nehmen Medienunternehmen wie ARD, MTV, Arte, TG 4 oder VRT Belgien in diesem Bereich wahr, insbesondere in Zeiten des Kostendrucks? Wie kann Hör- und Sehgeschädigten der Zugang zu klassischen Medien sowie Theater und Oper ermöglicht werden? Diese und weitere Fragen diskutieren Experten aus mehr als 30 Ländern. Zentrales Thema der beiden Konferenztage ist der "Sprachtransfer in mehrsprachigen Communities". Am Vortag der Konferenz können die Teilnehmer in interaktiven Workshops mehr zu Untertitelung, Audiodeskription – die vertonte Beschreibung von Bildern - oder die Nutzung von Eye-Tracking (der Blickerfassung) für die audiovisuelle Vermittlung von Sprache erfahren.

Die Konferenz vernetzt Entscheidungsträger aus Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Sprache in den Medien. Sie richtet sich unter anderem an Anbieter von audiovisuellen Medienprodukten, Fernsehanstalten, Organisatoren von Filmfestivals, Entwickler und Übersetzer von Webseiten, Firmen für Synchronisation, Untertitelung und Lokalisierung, Sprach- und Medienwissenschaftler sowie Repräsentanten von Verbraucherzentralen. Sprachen und Medien wird von einer Fachausstellung begleitet, bei der Anbieter und Hersteller von Produkten zur Übersetzungstechnologie und Anbieter von Dienstleistungen in diesem Bereich präsent sein werden.

Weitere Informationen zur Konferenz unter: www.languages-media.com

 

LANGUAGES & THE MEDIA - Sprachen & Medien

9. Internationale Fachkonferenz zu Sprachvermittlung in audiovisuellen Medien
21. – 23. November 2012, Hotel Berlin, Berlin

Teilnahme: Bis 1. Juni: € 370, danach € 400,
unterstützende Organisationen: € 340, Studenten: € 200
Veranstalter: ICWE GmbH, Leibnizstr. 32, 10625 Berlin
Kontakt: Lenka Houskova, Tel: +49 (0)30 310 18 18-0
info@languages-media.com, www.languages-media.com
Sprachen und Medien auf Twitter: #languagesmedia


Press Contact:
Juliane Walter
ICWE GmbH
Leibnizstrasse 32
10625 Berlin, Germany

Tel.:+49 (0)30 310 1818 34
Fax: +49 (0)30 324 98 33
juliane.walter@icwe.net
www.icwe.net